Pop-/Rock-Gesang
 
Im Gegensatz zu Sängern aus den Bereichen Klassik oder Jazz benötigen gerade Pop- und Rocksänger andere gesangstechnische Mittel, um unbeschadet und ökonomisch singen zu können. Neben einer guten Atemtechnik und anderen grundlegenden Gesangstechniken steht hier in besonderer Weise auch der Sound im Fokus. So kommen auf die Schüler im Rahmen des Unterrichts z.B. im Belting, dem lauten voluminösen Singen oder im Balladensound, dem für die heutige Popmusik typischen gehauchten Stimmtimbre eine Vielzahl von Sounds und Effekten als Möglichkeit der Songgestaltung zu.

Einen besonders hohen Stellenwert hat auch das interagieren des Schülers mit anderen Musikern, in erster Linie natürlich zunächst mit dem begleitenden Lehrer.

Weitere Schwerpunkte des Unterrichts liegen in der Schaffung der Grundlagen für das Improvisieren oder der sanglichen Bewältigung schneller, ausgefeilter Songpassagen, wie sie für Sängerinnen wie Alicia Keys oder Kelly Clarkson typisch sind.
Pop-Gesang
 

Aber auch Performancetraining, Mikrotechnik und die Interpretation von Texten und damit verbundenen Stimmungen werden eingehend behandelt, so dass sich nicht nur der Anfänger, sondern auch die bereits bühnenerfahrene Sängerin oder Sänger angesprochen fühlen sollen. Stimm-Probleme, schnelle Stimmabnutzung und Heiserkeit, die beim anspruchsvollen Singen im Pop- und Rockbereich auftreten können, werden gezielt und mit fundierten Konzepten angegangen. Dies beinhaltet natürlich auch das für aktive Sänger so wichtige, angemessene und effektive Aufwärmprogramm.

Regelmäßige Veranstaltungen, während derer die Schüler ihr Können als Sänger unter Beweis stellen können, Auftritte unter Mitwirkung professioneller Musiker, das Erstellen eigener Videos, welche auf youtube gepostet und so für viele den Anfang einer ersten Internetpräsenz darstellen sowie das Aufnehmen von Songs und Workshops zu verschiedenen Themen wie Mikrofontechnik, Bühnenkommunikation, erweitern den Unterricht.

Der Unterricht orientiert sich stark an den Einflüssen folgender Gesangstechniken:
Estill Voice Training System - ein modernes Konzept aus den USA, der "Complete Vocal Technique" aus Skandinavien, der Nasalierungsmethode nach J. Pahn, funktionalem Stimmtraining und diverser anderer Konzepte wie "Power Voice" (A. Balhorn) oder "Voicecoaching" (K. Ploog).

Angesprochen sind nicht nur Anfänger, die ihre Stimme kennenlernen wollen, sondern auch schon  erfahrene Sänger, die an ihrer Technik feilen und das gesangliche Niveau steigern möchten.

Probestunden, während derer Interessenten Fragen zu Unterricht, Konzept und den Lehrern stellen können, sind nach telefonischer Absprache in jeder Weise möglich. 

Zum Kennenlernen:

http://www.youtube.com/user/MusikschuleSchleiden/videos?view=0
 
Unsere Lehrer
 

Eva Becker
Nicole Flittorf

 
>>> Zurück zur Übersicht